Vertrauen im Wirtschaftsleben

von Paul Tessmann

Dürfen wir vertrauensvoll durchs Leben gehen? Werden die in entgegengebrachtem Vertrauen enthaltene Anerkennung und Achtung noch wahrgenommen und gewürdigt? Oder wird das Entgegenbringen von Vertrauen als Naivität empfunden, die es auszunützen gilt? Sind die Umstände, unter denen wir leben überhaupt noch überschaubar? Sind ständige umfassende Kontrollen und Überwachung unvermeidbar; durch herrschende Bedingungen erzwungen? Andererseits: Bezeugen Kontrollen und Überwachung nicht herrschendes Misstrauen, dessen Vorhandensein als Beweis für deren Notwendigkeit angesehen wird, sodass vertrauensvolle Lebenshaltungen durch misstrauende verdrängt werden? Oder vermittelt ständige Kontrolle und Überwachung gar ein beruhigendes Gefühl von Sicherheit?

Weiterlesen

Der blaue Planet

von Paul Tessmann

Auf einem Flug durch das Weltall erblickte ich einen mir bis dahin unbekannten Himmelskörper, sehr klein, doch in einem schönen blauen Schein leuchtend.

Weiterlesen

Begegnung in meiner Praxis

von Reinhold Herold

Es klopft – drei Mal -
leise zögerlich - langsam
laut – stürmisch – schnell hintereinander

Du sitzt im Zimmer – wen erwartest du?

Weiterlesen

Das große Geschenk der Freundschaft und der Liebe

Freundschaft ist eine besonders wertvolle Beziehungsform unter Menschen.
Eine Freundschaft zeigt sich in einer vertrauensvollen und offenen Kommunikation. Nicht jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt, man kann auch mal einen Scherz machen, ohne missverstanden zu werden. Freundschaft zeigt sich auch in der Ernsthaftigkeit und Verbindlichkeit der Beziehung. Auf Freundschaft gibt es keinen Anspruch. So wie es keinen Anspruch auf Liebe gibt.

Weiterlesen

Mut zur Freiheit!

Wir leben in Deutschland in einer freien Welt: Wer oder was hindert uns daran, uns auch frei zu fühlen?
Arsi Ali weiß, wie es sich anfühlt, als Frau unfrei zu sein.

Weiterlesen

  • 1
  • 2